top of page

Entdecke den Körperraum neu

Ein multidisziplärer Kurs für Therapeut:Innen

Allgemeine Kursinfos

Jeder Kurs beginnt mit einem Körper-Geist-Training als Grundlage, um geschmeidig und transparent zu werden. Dann folgt der jeweilige Kurs-Schwerpunkt «Embryologie» oder «Anatomie».

2 Kurse mit je einem Schwerpunkt

BASISMODUL

Das Neutral in Bewegung

Erwecke deine kreative Spielfreude und lege die Basis für pantomimische Bewegungen.

SCHWERPUNKT 1

Embryologie

Erlebe die Metamorphose des Embryos und erforsche archetypische Bewegungen und Veränderungen.

SCHWERPUNKT 2

Anatomie

Erkunde die anatomischen Räume pantomimisch und entdecke neue Perspektiven.

Lukas Dreyfus Header_edited_edited.jpg
Entdecke durch die spielerische Art der Pantomime die Körper-Anatomie durch neue Perspektiven.

Lukas Dreyfus

  • Eintauchen in ein kreatives, gestalterisches Wirken

    Wie auch im Therapeutischen ist die neutrale Ausgangslage für das pantomimische Spiel grundlegend, damit die kreativen Kräfte Einzug halten. In diesem ersten Modul werden wir uns also behutsam das für die Pantomime zugeschnittene Körper-Geist-Training aneignen.


    Dies ermöglicht, das „Neutral in Bewegung“ zu etablieren und schrittweise die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten und unsere Körperlichkeit zu erkunden. Der/Die TherapeutIn kann die bereits erlangten persönlichen Fähigkeiten in diese Bewegungsbildung integrieren.


    Eine authentisch friedliche Spielfreude wird durch dieses Vorgehen erweckt, die zu vergleichen ist mit der uns innewohnenden “Potency in Aktion“. Das kreative Wesen, das wir in unserem Kern alle sind, kommt zum Vorschein.

  • Tastbares Erlebnis unserer körperlichen Entstehung, Metamorphose erleben

     

    Die Embryologie, also unsere Urräume, mittels Pantomime zu erforschen, ist ein Herangehensweise, mit welcher die archetypischen Bewegungen und Veränderungen unserer Entstehung spielerisch erkundet werden können. 

     

    Durch das vorangegangene Körper-Geist-Training dafür sensibilisiert, Räume zu ertasten, nehmen wir die ersten Entstehungsphasen pantomimisch unter die Lupe. Als Einzelne*r, in kleinen Gruppen und als ganze Gruppe tauchen wir ein in die Metamorphose des Embryos und durchleben diese von Innen heraus, von der Empfängnis bis zur Geburt.

  • Wandelbare Perspektiven 
     
    Die Pantomime, so wie ich sie gebrauche, vermittelt und erforscht Anatomie in seiner natürlichen von Innen erlebbaren Vollkommenheit. Jeder Teil unseres Körpers hat eine eigene Qualität. Im Kopf, der Brust, im Bauch, im Becken usw. sind unterschiedliche Empfindungen zu entdecken. 

    Als Therapeuten kennen wir die Anatomie bereits sehr gut. Dieses Grundwissen wird im Kurs durch die pantomimische Herangehensweise weiter erforscht. Die Teilnehmenden lernen, Anatomie in den Raum zu projizieren und erarbeiten somit eine neue Perspektive. Durch eine spielerische Herangehensweise werden wir gewahr, dass der Körper auch ein geistiger Raum ist.
     
    Am Ende des Tages, im gegenseitigen Vorzeigen des Gelernten und Entdeckten, kann der/die Zusehende am eigenen Körper mitempfinden, was dargestellt wird. Dadurch erwächst eine verbindende und erweiternde Gruppen-Raum-Körper-Geist-Erfahrung.

Raum sein | beGleiten

Willkommen zu einem einzigartigen Workshop, der dich auf eine biodynamische Forschungsreise in die anatomischen und embryologischen Räume deines Körpers führt. Erlebe Sanftmut in Bewegung und entdecke neue Perspektiven durch die Kunst der Pantomime.

Ich bin seit 2007 in der Erforschung der Körper-Raum-Geist-Empfindungen tätig, mit Ausbildungen in Eurythmie, Elementarpantomime, Craniosacral Therapie, pränataler und Geburtstherapie sowie Gesang. Seit 2014 gestalte ich pantomimische Produktionen und leite Kurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Mein Werdegang

Eine Kombination von therapeutischem und künstlerischem Wirken

Pantomime

Die Pantomime und deren Verbindung zur therapeutischen Arbeit

Die Pantomime, oft als clowneske Show bekannt, hat ihren Ursprung in der griechischen Antike und war zentraler Bestandteil dramatischer Darstellungen im Theater. Sie besteht aus „Panto“ (das Ganze, das Allumfassende) und „Mime“ (darstellen, widerspiegeln). Ziel ist es, das Unsichtbare sichtbar zu machen und dadurch Bewusstseinserweiterung und geistige Heilung zu fördern.

  • Die Elementarpantomime nach E.G.Böttger, wie sie in diesem Workshop vermittelt wird, kombiniert künstlerische und therapeutische Aspekte.

     

    Durch diese Körper-Geist-Gestaltungskunst lernen wir, die fiktiven Gegenstände, imaginären Räume und ätherischen Kräfte pantomimisch darzustellen und zu erleben.

  • ​Pantomimisches Wirken schafft Bewusstsein darüber, wie Gedanken den Raum prägen. Sie bildet somit eine Veranschaulichung der eigenen Prägungen und Haltungen. Ein Klärungsprozess findet statt. Durch die womöglich im Verlauf des Kurses gezündeten kreativen Funken werden die eigenen Hemmschwellen aufgelöst. Man wird beweglicher und spielfreudiger.

    • Gestärkte therapeutische Präsenz: Animation, spielerisch in ”Räumen“ auf Entdeckungsreise zu gehen

    • Gestärkte Wahrnehmung: Anwendung und Ausbildung aller Sinne, u.a. das Spüren und Erleben des Körperlichen und Ätherischen - Soma, Fluida, Gezeiten und Stille

    • Gestärkte therapeutische Beweglichkeit: Lernen, Körperräume aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.

    • Gestärkte Authentizität: durch Freude an der Darstellung von Räumen und sich selber auszudrücken. 

Interesse an einem Kurs?

Ich habe an folgenden Kurse Interesse:

Unverbindliche Registrierung

Falls Du an einem Modul interessierst bist, freue ich mich auf Deine unverbindliche Anmeldung. Bei Fragen oder Unklarheiten stehe ich gerne zur Verfügung!

Workshop

Mystische Pantomime in pränataler, craniosacraler und komplementärtherapeutischer Herangehensweise

Willkommen zu einem einzigartigen Workshop, der dich auf eine biodynamische Forschungsreise in die anatomischen und embryologischen Räume deines Körpers führt. Erlebe Sanftmut in Bewegung und entdecke neue Perspektiven durch die Kunst der Pantomime.

    • Biodynamischer Ansatz: Grundlagen der Bewegungsentwicklung

    • Verbindung von Craniosacral Therapie und Pantomime: Sinn und Nutzen

    • Hemmschwellen behutsam auflösen: In Sanftmut bewegen

    • Theorie und Praxis der Mystischen Pantomime

    • Anatomie und Embryologie: Aus pantomimischer Sicht

    • Körper-Geist-Training nach E.G.Böttger’s Elementarpantomime

    • Sehen und gesehen werden: Kreativer Prozess

    • Stimmigkeit in Atmung und Bewegung

    • Integration im Austausch

    • Lebendige Anatomie und Embryologie: Einsicht und Erfahrung

    • Vertiefung der Selbstwahrnehmung und Selbstregulation

    • Raumbewusstsein entwickeln

    • Pantomimisches Ertasten von Körperräumen

    • Grundlagen des Körper-Geist-Pantomime-Trainings

    • Kreativität und Spielfreude fördern

    • Mystische Pantomime und therapeutisches Wirken verbinden

    • Mut und Freude, sich zu zeigen

    • Therapeutische Kompetenzen erweitern

    • Leichtigkeit und Transparenz in den Händen und Armen

Kreative Körperarbeit
Mystische Pantomime
Caniosacral Therapie

Praxis

Nordweg 4

2502 Biel/Bienne

032 536 41 00

  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn

© 2024 Lukas Dreyfus. Alle Rechte vorbehalten.

Kursdaten & Preise

Der vollständige Kurs (alle Module) findet an zwei Wochenenden statt. 

Beide Wochenende können unabhängig voneinander besucht werden.

Kurs 1
Kurs 2
Dauer
1 Wochenende
1 Wochenende
Preis (CHF)
350
350
Inhalt
1 Basis + 2 Embroyologie
1 Basis + 3 Anatomie
Termine
7. - 8. Sept. 24
7. - 8. Dez. 24
Kombination: CHF 555
20%
20%

Von Cranio Suisse anerkannter Fachkurse
Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 9 Personen

Ort: jeweils Sa und So 9h15 - 17h45 in Biel

Es gelten die allgemeinen AGB

Anmeldung: Die Anmeldung muss schriftlich per Post oder Mail erfolgen und ist verbindlich. Rund 10 Tage vor Kursbeginn wird eine Seminareinladung mit allen notwendigen Kursinformationen verschickt.

Zahlungsbedingungen: Die Anmeldezahlung hat nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu erfolgen. Erst nach Eingang der Anmeldezahlung ist der Platz gesichert. Der Restbetrag ist vor Kursbeginn fällig. Bei Ausfall eines Kurses wird der einbezahlte Betrag vollumfänglich zurückerstattet.

Rücktrittsbedingungen: Der Rücktritt aus einem Kurs muss schriftlich erfolgen. Für allfällige Übermittlungsfehler übernimmt die Kursleitung keine Verantwortung. Bei Rücktritt bis 15 Tage vor Kursbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60. Bei Rücktritt später als 15 Tage vor Kursbeginn sind die ganzen Kurskosten zu zahlen, ausser der Platz kann wieder besetzt werden. In diesem Fall ist nur die Bearbeitungsgebühr von CHF 60 zu entrichten. Bei Rücktritt nach Kursbeginn oder bei Nichterscheinen, auch bei Nichtteilnahme durch Krankheit, sind die gesamten Kurskosten fällig.

Weitere Bedingungen: Die KursteilnehmerIn übernimmt die volle Verantwortung für physische und psychische Prozesse, welche durch die Kursteilnahme ausgelöst werden können. Der Kursleiter kann deshalb für Vorfälle und Unfälle in und nach dem Kurs nicht haftbar gemacht werden. Die KursteilnehmerIn verpflichtet sich, die Kursleitung noch vor Kursbeginn über allfällige akute psychische oder medizinische Krankheiten und Probleme in Kenntnis zu setzen. Die Kursleitung hat das Recht, bei Notwendigkeit Daten zu verschieben, bei zu wenig TeilnehmerInnen Kurse abzusagen und bei Erkrankung oder sonstiger schwerwiegender Verhinderung den Kurs zu verschieben/abzusagen. Mit der schriftlichen Anmeldung per Post und Mail werden die Allgemeinen Kursbedingungen anerkannt.

Lukas Dreyfus Header_edited_edited.jpg

Ensemble Mimefka

Wir suchen Dich

Ab August 2024 suchen wir Personen für ein kommendes Pantomime Projekt unter professioneller Leitung und Regie.

bottom of page